Chronik Militärschiessverein Altishofen – Nebikon

2016

Die Schiessanlage in Altishofen wir Teilsaniert. Die SIUS kann nicht mehr für Ersatzteile der 18-Jährigen Anlage garantieren. Daher werden bei 6 Anlagen umgebaut auf  SIUS 9004. Auf 4 Scheiben wird weiterhin mit der bestehende Anzeige geschossen.

2015

Mit 3 Schützinnen und 15 Schützen stellte sich der Verein den schwierigen äusseren Wettkampfbedingungen am Eidgenössischen Schützenfest im Wallis. Nur 3 Verein aus dem Kanton Luzern erreichten wie der MSV die Goldene Auszeichnung.

2011

Der MSV hat zum letzen Mal am Guggenmusik Maskenball in Altishofen  mitgemacht, und tritt aus der TUKO aus.

2010

Am Eidgenössischen Schützenfest in Aarau erreichte der Verein die Silberne Auszeichnung. 4 geschossene Punkte fehlten zum goldenen Lorbeerkranz.

2007

Der Verein feiert sein 120-Jähriges Bestehen mit einem Schützenfest der Gruppe B und mit Feierlichkeiten in der MZH Nebikon.

2005

Beschliesst die Generalversammlung ein Jubiläumsfest zu organisieren.

Silberlorbeer am Eidg. Schützenfest in Frauenfeld.

2001

Der Militärschiessverein und die Sebastiansgesellschaft organisieren zusammen ein C-Schützenfest mit grossem Erfolg.

2000

Der MSV stellt sich erneut am Eidgenössischen Schützenfest in Biere zum Wettkampf und erreicht den Goldkranz.

1997

Am 18.April wird die moderne und schön umgebaute Gemeinschaftsanlage eingeweiht.

1995

Am 5.April beschliessen die Mitglieder an einer ausserordentlichen Generalversammlung, sich in die Schiessanlage der Sebastiansgesellschaft einzukaufen und mit ihnen gemeinsam den Umbau durchzuführen.

Goldkranz am Eidg. Schützenfest in Thun.

1991

Seit Jahren führt der Verein eine Lottoveranstaltung im Stammlokal Restaurant Pinte in Nebikon durch. Am letzten Samstag im Oktober wurde dann zum ersten Mal das Autolotto in der MZH Nebikon durchgeführt

1990

Wird zum ersten Mal der MSV-Cup durchgeführt.

Goldkranz am Eidg. Schützenfest in Winterthur

1989

Nach vielen Jahren wird der Schützen Maskenball im Gasthaus Löwen am Schmutzigen Donnerstag aufgegeben. Zusammen mit der Guggenmusik Altishofen wird ein Maskenball in der Kulturhalle organisiert. Die TUKO wird gegründet.

1987     

100 Jahrfeier mit einem Schützenfest der Gruppe B und kulturellen Anlässen in Altishofen.

1985

Goldkranz am Eidg. Schützenfest in Chur.

1979

Goldkranz am Eidg. Schützenfest Luzern.

1978

Neueinteilung aller Schiessvereine im Kanton Luzern. Der MSV wurde neu der 2. Kategorie zugeteilt.

1975

Aufstieg in die 1. Kategorie am Kant. Schützenfest in Willisau.

1974

Erreichen des Kantonalen Finals der Gruppenmeisterschaft.

1971

Aufstieg in die 2.Kategorie.

1970

1.Rang anlässlich des Kantonalen Schützenfestes in Luzern in der 3.Kategorie.

1969

Goldkranz am Eidg. Schützenfest in Thun.

1967

Anschaffung einer vereinsstandarte.

1965

Erstmalige Durchführung eines Wyber-Schiessens verbunden mit einem Herbstschiessen.

1964

1 Teilnahme an einem Eidg. Schützenfest.

1962

75-Jahrfeier mit Fahnenweihe und einem Jubiläumsschiessen der Gruppe B

1948

Unterzeichnung eines Vertrages mit der Sebastiansgesellschaft bezüglich Schützenhausbenutzung.

1900

Der MSV konkurriert am Eidgenössischen Schützenfest in Luzern.

1899

Das erste Kilbi Schiessen (Herbstschiessen) wird durchgeführt.

1884

Die Militärschützen nehmen zum ersten Mal an einem Sektionswettkampf in Ettiswil teil. Der Ausmarsch wird von der Feldmusik Nebikon begleitet.

1893

Der Verein tritt dem Schweizerischen Schützenverein bei

1889

Einweihung eines Vereinsbanners

1887

Am 4.April wird der Militärschiessverein aus der Taufe gehoben